Buch «Plankton»

Buch «Plankton»

Der erstaunliche Mikrokosmos der Ozeane

Es ist ja so: Manchmal, wenn wir für etwas einen Namen haben, meinen wir schon, es zu kennen. Christian Sardet beweist uns mit seinem Bildband eindrucksvoll, dass wir uns da im Falle des Plankton gründlich irren - und unternimmt dann eine äusserst wirksame Anstrengung, uns durch das verborgene Wissen ein überschaubares Wegenetz zu bauen.

Autor Christian Sardet
Verlag Eugen Ulmer Verlag
Umfang 216 Seiten
ISBN 978-3-8001-0398-0
Preis Fr. 49.90 (UVP)

 

Wir Menschen erkennen Lebewesen mühelos als solche, wenn sie nur Augen, einen Puls und vier Gliedmassen besitzen. Doch das Leben schert sich natürlich nicht um solcherlei eitle Selbstreflexion. Es erkundet munter die ganze Breite möglicher Baupläne, und besonders kreativ tut es das dort, wohin dieser Bildband uns entführt: In den Ozeanen. Plankton. Der Sammelbegriff umfasst all das, was dort in den Strömungen treibt, also pflanzliches ebenso wie tierisches Leben - Algen, Bakterien, Quallen, Krebse, Schnecken... Das mikro- und makroskopische Plankton stellt etwa neunzehn Zwanzigstel des Meereslebens und produziert gut die Hälfte des irdischen Sauerstoffs. Grund genug, ihm mehr unserer Aufmerksamkeit zu schenken.

Diese Zielsetzung erleichtert uns der Meeres- und Zellbiologe Christian Sardet ungemein, indem er uns mittels der verblüffenden Bildgewalt seines Buches durch seine - des Planktons - wundersame Welt geleitet. Der Bildband ist eines jener Bücher, die auch längerfristig einen lebhaften Eindruck hinterlassen. In unserem Fall bedeutet das, dass wir schnell erkannten, es hier mit einer herausragend prächtigen, originellen und informativen Publikation zu tun zu haben. Dass sie weiterhin zu jener seltenen Gattung von Büchern zählt, deren Fotos und Informationen sich bald schon ein stabiles Häuschen zwischen den Synapsen einrichten; dessen gewahr zu werden, benötigten wir einen etwas längeren Moment. Doch um genau solche Bücher noch gebührend zu würdigen, halten wir ja alle halbe Jahre mal Rückschau.

Der Garant dieses unseren bleibenden Eindrucks liegt dann nicht einmal zuvorderst in der reichhaltigen und eindrucksvollen Bebilderung des Bandes. Die ist unbedingt sehenswert, doch im ersten Augenschein all der Sternchen, Leiterchen, Löffel, Stäbchen, Lichterketten, langbefingerten Strichmännchen und Tentakel schwanken die Gefühle möglicherweise noch zwischen Faszination, Amüsement und leichtem Grusel. Machen wir uns dann die Mühe, auch nur einige wenige Sätze dessen zu lesen, was Christian Sardet uns von der Lebensweise und überwältigenden Vielfalt dieser irdischen Aliens zu berichten weiss, übernimmt dauerhaft die Faszination das Zepter. Mit nur wenigen, präzisen Erläuterungen und Bildbeschrieben verschafft er uns eine lebhafte Vorstellung der Dynamik im Lebensraum des Planktons. Diese sorglich gesetzten Bruchstücke seines immensen Fachwissens verbinden sich dann in der Nachwirkung zu einem trittfesten Fundament unserer Kenntnisse um diesen Lebensraum und seiner mannigfaltigen Einwohner - mitsamt einer publikumswirksamen Zugabe von unterhaltsamen Kuriosa.

Christian Sardet bietet uns mit diesem Querschnitt also mehr als nur einen Einstieg und Ausflug in einen weithin unterschätzten Bezirk des irdischen Lebensüberschwangs: Profundes, potentes Wissen nämlich, einen unvergesslichen Quell des Staunens, und einen Augenschmaus. Grandios!

 

Rezension: Sacha Rufer


 

 

Kommentar schreiben

Die Kommentare werden vor dem Aufschalten von unseren Administratoren geprüft. Es kann deshalb zu Verzögerungen kommen. Die Aufschaltung kann nach nachstehenden Kriterien auch verweigert werden:

Ehrverletzung/Beleidigung: Um einen angenehmen, sachlichen und fairen Umgang miteinander zu gewährleisten, publizieren wir keine Beiträge, die sich im Ton vergreifen. Dazu gehören die Verwendung von polemischen und beleidigenden Ausdrücken ebenso wie persönliche Angriffe auf andere Diskussionsteilnehmer.

Rassismus/Sexismus: Es ist nicht erlaubt, Inhalte zu verbreiten, die unter die Schweizerische Rassismusstrafnorm fallen und Personen aufgrund ihrer Rasse, Ethnie, Kultur oder Geschlecht herabsetzen oder zu Hass aufrufen. Diskriminierende Äusserungen werden nicht publiziert.
Verleumdung: Wir dulden keine Verleumdungen gegen einzelne Personen oder Unternehmen.

Vulgarität: Wir publizieren keine Kommentare, die Fluchwörter enthalten oder vulgär sind.

Werbung: Eigenwerbung, Reklame für kommerzielle Produkte oder politische Propaganda haben keinen Platz in Onlinekommentaren.

Logo von umweltnetz-schweiz

umweltnetz-schweiz.ch

Forum für umweltbewusste Menschen

Informationen aus den Bereichen Umwelt, Natur, Ökologie, Energie, Gesundheit und Nachhaltigkeit.

Das wirkungsvolle Umweltportal.

Redaktion

Stiftung Umweltinformation Schweiz
Eichwaldstrasse 35
6005 Luzern
Telefon 041 240 57 57
E-Mail redaktion@umweltnetz-schweiz.ch

Social Media

×

Newsletter Anmeldung

Bleiben Sie auf dem neusten Stand und melden Sie sich bei unserem Newsletter an.