Buch «Die Kunst der Ernte»

Buch «Die Kunst der Ernte»

Sieben kleine Naturwunder und ihre Geschichten

Wer unter dem Eindruck steht, „Wirtschaft“ sei doch eine trocken naturferne Angelegenheit, werfe einen Blick in Edward Posnetts packendes Erstlingswerk. Darin begibt er sich auf der Spur weitgehend vergessener Naturprodukte mitten hinein in die belangreiche Verhandlung aktueller, ökologischer Fragestellungen.

 Autor Edward Posnett
 Verlag Hanser
 Umfang 334 Seiten
 ISBN 978-3-446-26581-3
 Preis Fr. 37.90 (UVP)

 

Es sind sieben obskure, meistenteils vergessene Naturprodukte, denen der früher in Londons Finanzsektor tätige Edward Posnett in seinem spannenden Erstlingswerk nachspürt… Um das aber gleich aus dem Weg zu haben: Seine Reportagen handeln – anders als der Titel vielleicht vermuten lässt – nur betreffs anderthalb seiner Anschauungsobjekte von Pflanzen. Überwiegend erforscht der geschäftige Autor Tierprodukte, die vom vereinheitlichenden Weltmarkt aussortiert wurden: Eiderdaunen, Guano, Katzenkaffee, Essbare Vogelnester, Muschelseide, Tagua und Vikunjafaser. Die „halb“ pflanzlichen Naturprodukte darunter sind dann übrigens nicht die Vogelnester…

Edward Posnett präsentiert uns seine Spurensuchen nicht nur im Sinne origineller Stoffgeschichten – auch wenn er da in der Konkurrenz problemlos bestehen kann. Neben seinem offenkundigen Talent zur sinnlichen und abenteuerlichen Reiseberichterstattung fasziniert er mit breit recherchierten Tauchgängen in die jüngere und ältere Wirtschaftsgeschichte. Er setzt dabei jene Verstrickungen und Marktmächte in fasslichen Kontext, die wir alltäglich – meist nur abstrakt – als Globalisierung benennen. In seinen Erkundungen zu den längst marginalisierten Produkten führt er aufschlussreiche Gespräche mit ihren heutigen Herstellern und beobachtet ihre Erzeugung und Verwertung vor Ort. Dabei beschäftigt ihn insbesondere, ob und wie sich eine Ernte und Verwendung natürlicher Ressourcen gestalten liesse, die diese Ressource nicht leichtfertig ausbeutet.

Dass sich bezüglich dieser Fragestellung keine simple Ja/Nein-Antwort findet, wird früh deutlich. So erkundet er dann reflektiert und neugierig den weiten Raum zwischen diesen Polen. In den peruanischen Anden, auf balinesischen Plantagen oder an den isländischen Küsten stösst er auf fruchtbare Ansätze ebenso wie auf bedenkliche Entgleisungen, wobei in all seinen reflektierten Abwägungen die Frage nach der Geisteshaltung, in der wir uns unserer natürlichen Umwelt bedienen, das Köpfchen hebt. In dem einnehmenden Tonfall, den er durchwegs anschlägt, schwingen gleichwohl vorsichtige Antworten mit. Da bewährt sich sein Buch dann, im viel zu frühen Zuklappen, als kundige Denkschrift und ein sensibles Bekenntnis zur Diversität: Der biologischen wie auch jener der Wirtschaftsformen.

 

Rezension: Sacha Rufer


 

 

Kommentar schreiben

Die Kommentare werden vor dem Aufschalten von unseren Administratoren geprüft. Es kann deshalb zu Verzögerungen kommen. Die Aufschaltung kann nach nachstehenden Kriterien auch verweigert werden:

Ehrverletzung/Beleidigung: Um einen angenehmen, sachlichen und fairen Umgang miteinander zu gewährleisten, publizieren wir keine Beiträge, die sich im Ton vergreifen. Dazu gehören die Verwendung von polemischen und beleidigenden Ausdrücken ebenso wie persönliche Angriffe auf andere Diskussionsteilnehmer.

Rassismus/Sexismus: Es ist nicht erlaubt, Inhalte zu verbreiten, die unter die Schweizerische Rassismusstrafnorm fallen und Personen aufgrund ihrer Rasse, Ethnie, Kultur oder Geschlecht herabsetzen oder zu Hass aufrufen. Diskriminierende Äusserungen werden nicht publiziert.
Verleumdung: Wir dulden keine Verleumdungen gegen einzelne Personen oder Unternehmen.

Vulgarität: Wir publizieren keine Kommentare, die Fluchwörter enthalten oder vulgär sind.

Werbung: Eigenwerbung, Reklame für kommerzielle Produkte oder politische Propaganda haben keinen Platz in Onlinekommentaren.

Logo von umweltnetz-schweiz

umweltnetz-schweiz.ch

Forum für umweltbewusste Menschen

Informationen aus den Bereichen Umwelt, Natur, Ökologie, Energie, Gesundheit und Nachhaltigkeit.

Das wirkungsvolle Umweltportal.

Redaktion

Stiftung Umweltinformation Schweiz
Eichwaldstrasse 35
6005 Luzern
Telefon 041 240 57 57
E-Mail redaktion@umweltnetz-schweiz.ch

Social Media

×

Newsletter Anmeldung

Bleiben Sie auf dem neusten Stand und melden Sie sich bei unserem Newsletter an.