Buch «Insektenwelt für Ahnungslose»

Krabbeltiere sehen und lieben lernen

Ihren liebevollen Zeichnungen räumt Véro Mischitz in ihrer illustrierten Entdeckungsreise durch die Welt der Insekten grosszügig Platz ein. Verblüffend, was sie dann daneben noch an fundiertem Sachwissen und guter Laune da hineinpacken kann!

 Autor Véro Mischitz
 Verlag Kosmos
 Umfang 127 Seiten
 ISBN 978-3-440-17099-1
 Preis Fr. 24.50 (UVP)

 

In ihrer munteren Einführung in die Insektenwelt verbindet Véro Mischitz ihre Expertise als Diplombiologin aufs Schönste mit ihrem Talent als Illustratorin. Zwar wurde uns nicht abschliessend klar, ob sie damit nun vorrangig ein jugendliches oder doch ein erwachsenes Publikum anzielt. Das mag hingegen eine Frage sein, die einzig den Buchbesprecher umtreibt, der das Buch halt ins richtige Schublädchen stecken möchte. In seinen zahlreichen Bezugnahmen auf das kindliche Erleben der Natur und seinem freundschaftlichen Tonfall eignet es sich in jedem Fall als Crossover-Sachliteratur: Die unterhaltsame und kundige Entdeckungsreise in die Welt der Insekten, auf die uns die Autorin hier entführt, wird jede Altersgruppe begeistern.

Oberstes Anliegen ist es Véro Mischitz, landläufige Vorbehalte gegen die kleinen Krabbeltiere abzubauen und sie uns in ihrer ganzen, unentbehrlichen Bedeutung für unser eigenes – und überhaupt alles – Leben bekannt zu machen. Dieses Credo verdeutlicht sich bereits im kurzen Vorwort des weithin bekannten Kriminalbiologen Mark Benecke. Es vertieft sich dann unentwegt in den liebevollen Zeichnungen und sorgfältigen Artenporträts, mit denen die Comic-Zeichnerin ihr Buch so reich besiedelt. Was sie uns dabei an Sachwissen und thematischem Umfang in das vergleichsweise schmale Bändchen packt, ist verblüffend. Von den praktischen Beobachtungstipps über die eingängige Erläuterung der komplizierten Lebenszyklen bis zur bequemen Hilfestellung bei der Einordnung und Identifikation der Insekten unterhält sie uns mit gleichbleibendem Witz und Charme. Und obwohl sich ihr illustriertes Sachbuch im Zuge dessen bis prall an die Seitenkanten mit Informationen und Entdeckungen füllt, verlieren wir nie die Übersicht oder die Laune, ihr auch in anspruchsvollere wissenschaftliche Sachbelange und Zusammenhänge zu folgen.

Das bewährt sich dann auch bestens, wenn sie uns im Abschluss ihres Streifzugs durchs entomologische Zauberreich für den zweckmässigen Insektenschutz sensibilisiert. Da uns die Gründe, weshalb wir uns dafür stark machen sollten, bis dahin schon längst eingeleuchtet haben, kann sie dabei auf jeden Zeigefinger verzichten und sich ganz auf die Inspiration zur persönlichen Förderung der gefährdeten Insektenvielfalt konzentrieren. Derweil wir zwar empfehlen, sich da im speziellen Einzelfall (etwa der Erstellung eines Insektenhotels) noch einmal ausführlicher zu informieren, dürfen wir doch gleichzeitig feststellen, dass sich ihre dahingehenden Tipps und Ideen in eine Breite erstrecken, die wir ansonsten nur selten abgedeckt finden. Der Empfehlung des Buches durch den deutschen Naturschutzbund NABU können wir deshalb die unsere nur freudig nachschieben.

 

Rezension: Sacha Rufer


 

 

Kommentar schreiben

Die Kommentare werden vor dem Aufschalten von unseren Administratoren geprüft. Es kann deshalb zu Verzögerungen kommen. Die Aufschaltung kann nach nachstehenden Kriterien auch verweigert werden:

Ehrverletzung/Beleidigung: Um einen angenehmen, sachlichen und fairen Umgang miteinander zu gewährleisten, publizieren wir keine Beiträge, die sich im Ton vergreifen. Dazu gehören die Verwendung von polemischen und beleidigenden Ausdrücken ebenso wie persönliche Angriffe auf andere Diskussionsteilnehmer.

Rassismus/Sexismus: Es ist nicht erlaubt, Inhalte zu verbreiten, die unter die Schweizerische Rassismusstrafnorm fallen und Personen aufgrund ihrer Rasse, Ethnie, Kultur oder Geschlecht herabsetzen oder zu Hass aufrufen. Diskriminierende Äusserungen werden nicht publiziert.
Verleumdung: Wir dulden keine Verleumdungen gegen einzelne Personen oder Unternehmen.

Vulgarität: Wir publizieren keine Kommentare, die Fluchwörter enthalten oder vulgär sind.

Werbung: Eigenwerbung, Reklame für kommerzielle Produkte oder politische Propaganda haben keinen Platz in Onlinekommentaren.

Logo von umweltnetz-schweiz

umweltnetz-schweiz.ch

Forum für umweltbewusste Menschen

Informationen aus den Bereichen Umwelt, Natur, Ökologie, Energie, Gesundheit und Nachhaltigkeit.

Das wirkungsvolle Umweltportal.

Redaktion

Stiftung Umweltinformation Schweiz
Eichwaldstrasse 35
6005 Luzern
Telefon 041 240 57 57
E-Mail redaktion@umweltnetz-schweiz.ch

Social Media

×

Newsletter Anmeldung

Bleiben Sie auf dem neusten Stand und melden Sie sich bei unserem Newsletter an.