Buch «Nachhaltig geniessen»

Buch «Nachhaltig geniessen»

Rezeptbuch für unsere Zukunft

Die Frage nach der richtigen Ernährung kann aus verschiedenen Gesichtspunkten angegangen werden. Vom gesundheitlichen natürlich, vom ökologischen oder wirtschaftlichen. Bezüglich der gesunden Ernährung sind die Meinungen unbeständig und oft widersprüchlich; wo der Eine das Heil erblickt, lauert dem Anderen das Verderben. Aus ökologischer Sicht lassen sich verbindlichere Aussagen machen, zuoberst die, dass unser westliches Ernährungsverhalten viele ökologische Probleme begünstigt. Eine Veränderung kann gerade hier viel bewirken. Doch welche Veränderung? Dieses Kochbuch gibt die Antworten. Es tut das so überzeugend, dass wir jedes Kochbuch, das uns in Zukunft in die Finger kommt, an diesem messen werden.

 

Autor  Dr. Karl von Koerber / Hubert Hohler
Verlag  Trias
Umfang  158 Seiten
ISBN  978-3-8304-6053-4
Preis  Fr. 28.— (UVP)

 

Dieses Lob wird nicht vom Anspruch nach äusserlicher Ästhetik befördert. Das Buch des Ernährungsökologen Karl von Koerber und des Kochs Hubert Hohler kann mit ansprechenden Food-Fotografien aufwarten, aber das schönste aller Kochbücher ist es nicht. Es ist nur das bisher informativste und umfassendste zu der Frage, wie wir uns vernünftig, mit gutem Gewissen und gesund ernähren können, ohne unserem Wunsch nach kulinarischen Genüssen Gewalt antun zu müssen. Es ist zudem praktisch genug, dass selbst ein urbaner Single ohne alle kochkünstlerische Ambitionen in Versuchung geraten könnte, es sich anzuschaffen. Zum Auftakt klärt es darüber auf, wie die Autoren eine nachhaltige Vollwerternährung von der ganz gewöhnlichen abgrenzen. Sie tun es genau so, wie wir uns das wünschen, indem sie ihren Blick der globalisierten Nahrungsmittelproduktion genauso öffnen wie der individuellen Gesundheit und der Umweltverträglichkeit. So ist schon hier, bevor sie dann auf die verschiedenen Lebensmittelgruppen noch spezifisch eingehen, von Fair Trade genauso die Rede wie von Bio, Region, Saison und Biodiversität. Im hintersten Abschnitt des Buches vertiefen sie dieses Wissen um die wichtigen Zusammenhänge von Nahrungsmittelproduktion, sozialer Gerechtigkeit, Klimawandel und Wohlbefinden, erläutern Label und Kampagnen und flechten dabei noch ein gutes Stück Ernährungswissenschaft ein. Eingeschoben zwischen diese Informationensteile sind als Herzstück die Rezepte. Hier fällt die Vielseitigkeit ebenso auf wie die besondere Nutzerfreundlichkeit. Es ist gewiss kein Geniestreich, zu den Rezepten eine Angabe über die ungefähre Zeitdauer, die es benötigt, und ein Vermerk über seine Vorzüge, wie Preisgünstigkeit oder ein leichte Gelingen, dazuzustellen. Gemacht wird es, ausser hier, selten. Man darf und kann sich, ausgehend von den Informationen in diesem Buch, ruhig noch kritisch weiterinformieren. Doch es ist der perfekte und schon ungemein weit reichende Grundbaustein zur Etablierung einer Ernährung, die unsere Zukunft nicht gleich mit verzehrt.

Rezension: Sacha Rufer

 

 

Kommentar schreiben

Die Kommentare werden vor dem Aufschalten von unseren Administratoren geprüft. Es kann deshalb zu Verzögerungen kommen. Die Aufschaltung kann nach nachstehenden Kriterien auch verweigert werden:

Ehrverletzung/Beleidigung: Um einen angenehmen, sachlichen und fairen Umgang miteinander zu gewährleisten, publizieren wir keine Beiträge, die sich im Ton vergreifen. Dazu gehören die Verwendung von polemischen und beleidigenden Ausdrücken ebenso wie persönliche Angriffe auf andere Diskussionsteilnehmer.

Rassismus/Sexismus: Es ist nicht erlaubt, Inhalte zu verbreiten, die unter die Schweizerische Rassismusstrafnorm fallen und Personen aufgrund ihrer Rasse, Ethnie, Kultur oder Geschlecht herabsetzen oder zu Hass aufrufen. Diskriminierende Äusserungen werden nicht publiziert.
Verleumdung: Wir dulden keine Verleumdungen gegen einzelne Personen oder Unternehmen.

Vulgarität: Wir publizieren keine Kommentare, die Fluchwörter enthalten oder vulgär sind.

Werbung: Eigenwerbung, Reklame für kommerzielle Produkte oder politische Propaganda haben keinen Platz in Onlinekommentaren.

Logo von umweltnetz-schweiz

umweltnetz-schweiz.ch

Forum für umweltbewusste Menschen

Informationen aus den Bereichen Umwelt, Natur, Ökologie, Energie, Gesundheit und Nachhaltigkeit.

Das wirkungsvolle Umweltportal.

Redaktion

Stiftung Umweltinformation Schweiz
Eichwaldstrasse 35
6005 Luzern
Telefon 041 240 57 57
E-Mail redaktion@umweltnetz-schweiz.ch

Social Media

×

Newsletter Anmeldung

Bleiben Sie auf dem neusten Stand und melden Sie sich bei unserem Newsletter an.