Mit der Erderwärmung steht zu befürchten, dass noch in diesem Jahrhundert die meisten Gletscher von der Erdoberfläche verschwunden sein werden– und damit auch wichtige Süsswasserspeicher. Wissenschaftler debattieren, ob man die schwindenden Eismassen in Stauseen auffangen könnte.

Am Samstag dem 14. März war der Tag gegen Staudämme. Zwar ist die Wasserkraft eine erneuerbarer Energien, aber gerade grosse Stauseen sind bei weitem nicht klimaneutral. Und es bestehen viele weitere Nachteile. Staudämme haben erhebliche ökologische Folgen für die Umwelt, bergen grosse Gefahren für den Menschen und Pumpspeicherseen sind dazu keine Stromproduzenten, sondern Stromverbraucher.

Der Ausbau der Wasserkraft ist eine der Strategien für die Energiewende. Das Triftprojekt in einer unberührten Landschaft stösst aber auf Widerstand.

Ein Fisch, der von der Mündung des Rheins in Rotterdam zum Laichen in den Hinterrhein in Graubünden gelangen möchte, muss unzählige Wehre und Kraftwerke passieren. Wie kommt er am scheinbar unüberwindbaren Hindernisparcours vorbei?

Logo von umweltnetz-schweiz

umweltnetz-schweiz.ch

Forum für umweltbewusste Menschen

Informationen aus den Bereichen Umwelt, Natur, Ökologie, Energie, Gesundheit und Nachhaltigkeit.

Das wirkungsvolle Umweltportal.

Redaktion

Stiftung Umweltinformation Schweiz
Eichwaldstrasse 35
6005 Luzern
Telefon 041 240 57 57
E-Mail redaktion@umweltnetz-schweiz.ch

Social Media

×

Newsletter Anmeldung

Bleiben Sie auf dem neusten Stand und melden Sie sich bei unserem Newsletter an.