Christina Imobersteg

Christina Imobersteg

Von der Schweizer Armee wird heute umweltverträgliches Handeln verlangt. Die Umweltschutzausbildung und Naturschutzprojekte sollen dazu beitragen.

Ein guter Wein zum Apéro oder zu einem Festessen ist in der Schweiz eine Selbstverständlichkeit. Doch kaum jemand interessiert es, welche immense Arbeit dahinter steckt, bis der edle Tropfen im Glas genossen werden kann.

Aufmerksamkeit zu erlangen wird immer schwieriger. Auch die Umweltschutzbranche muss sich dafür einsetzen, besser gehört zu werden.

Pia Hollenstein ist im Vorstand vom Verein «KlimaSeniorinnen» und Alt-Nationalrätin aus St.Gallen. Sie setzt sich schon seit Jahren für eine ökologische, soziale, feministische und friedfertige Zukunft ein. In einem Telefoninterview durften wir sie über den Verein «KlimaSeniorinnen» befragen.

Mähroboter schneiden im Vergleich zu anderen Rasenmähern bezüglich Abgasen, Strom und Lärm am besten ab. Das Nachsehen hat aber die Natur.

Bei der Kohle sind nicht schwindende Vorräte das Problem, sondern die Verstromung. Für die Erreichung der Klimaziele ist ein Kohleausstieg essentiell.

Es besteht kein Zweifel; Hitzetage - Tage über 30°C - werden immer häufiger. Wie kann man sich am besten dagegen wappnen?

Zink wird vor allem aus dem Mineral Zinkblende gewonnen. Das Metall wird vielfältig eingesetzt und kann vollständig wieder aufbereitet werden.

Die Ausdehnung von Dürregebieten ist alarmierend. Hauptverursacher ist der Mensch. Der Welttag widmet sich dieser Problematik.

Kupfer ist das erste Metall, das die Menschen nutzen konnten. Auch die neuen Technologien sind auf diesen Stoff angewiesen.

Logo von umweltnetz-schweiz

umweltnetz-schweiz.ch

Forum für umweltbewusste Menschen

Informationen aus den Bereichen Umwelt, Natur, Ökologie, Energie, Gesundheit und Nachhaltigkeit.

Das wirkungsvolle Umweltportal.

Redaktion

Stiftung Umweltinformation Schweiz
Eichwaldstrasse 35
6005 Luzern
Telefon 041 240 57 57
E-Mail redaktion@umweltnetz-schweiz.ch

Social Media

×

Newsletter Anmeldung

Bleiben Sie auf dem neusten Stand und melden Sie sich bei unserem Newsletter an.