Seit einigen Jahren breitet sich der Japankäfer auch in der Schweiz aus. Mit seinem grossen Appetit könnte er künftig unsere Landwirtschaft schädigen.

Die Kuhmilch wird am heutigen internationalen Weltmilchtag als „natürliches und gesundes Getränk für alle Altersgruppen“ angepriesen. Doch sie ist mit grossen Belastungen für Tier, Mensch und Umwelt verbunden.

Seit den 1980er Jahren hat sich die Wasserqualität in unseren Schweizer Seen deutlich verbessert. Trotzdem sind einzelne Gewässer immer noch überdüngt und leiden unter Sauerstoffmangel.

In landwirtschaftlich genutzten Räumen ist ein dramatischer Artenrückgang zu beobachten. Die Hauptursachen: Überdüngung und Pestizide.

Ob in Lebensmitteln oder Drogerieprodukten, die Duftstoffe der Vanille sind sehr beliebt. Der Klimawandel setzt die heikle Pflanze jedoch zunehmend unter Druck.

Agroscope analysierte in einer umfassenden Studie die Schweizer Landwirtschaftsböden auf Rückstände von Pflanzenschutzmitteln. Dabei wurden Stoffe nachgewiesen, die in der Schweiz bereits verboten sind — auch auf Bio-Feldern.

Nach dem Ständerat sistiert auch der Nationalrat die Agrarpolitik 22+. Zeit für das Stimmvolk, dem Bund ein klares Zeichen zu setzen.

Der Lössboden wurde durch die Bodenkundliche Gesellschaft der Schweiz (BGS) zum Boden des Jahres 2021 erkoren. Vor Jahrtausenden wurde das lockere Sediment mit dem Wind hierher getragen, heute bildet er eine wichtige Grundlage für einen fruchtbaren Boden.

Trotz wiederholter agrarpolitischer Zielsetzungen des Bundesrates seit den 90ern sind Schweizer Böden weiterhin massiv überdüngt. Das schadet nicht nur der Umwelt, sondern auch unserer Gesundheit.

Es gibt kaum eine andere Form der Landwirtschaft, die anspruchsvoller und arbeitsaufwändiger ist als die Berglandwirtschaft. Dennoch ist sie entscheidend für die lokale Wirtschaft.

Seite 1 von 5

Logo von umweltnetz-schweiz

umweltnetz-schweiz.ch

Forum für umweltbewusste Menschen

Informationen aus den Bereichen Umwelt, Natur, Ökologie, Energie, Gesundheit und Nachhaltigkeit.

Das wirkungsvolle Umweltportal.

Redaktion

Stiftung Umweltinformation Schweiz
Eichwaldstrasse 35
6005 Luzern
Telefon 041 240 57 57
E-Mail redaktion@umweltnetz-schweiz.ch

Social Media

×

Newsletter Anmeldung

Bleiben Sie auf dem neusten Stand und melden Sie sich bei unserem Newsletter an.