Vom Finden und Ordnen der Pflanzen

Können Sie sich für Pflanzen begeistern? Für Wissenschaftsgeschichte? Ja? Nein? Völlig egal: Marc Jeanson und Charlotte Fauve gelingt mit ihrem poetischen Buch das immer noch rare Kunststück, uns alles beides im lebensprallen Belang für unser eigenes Dasein vorzuführen.

Inspirierend, kraftvoll, oft zitiert: Die Rede des Häuptling Seattle ist in die Geschichte der Umweltbewegung tief eingeschrieben. In Wahrheit ist ihre Geschichte eine wechselvolle, und Chief Seattle selbst war Umweltschutz noch kein vorrangiges Anliegen.

Die Hanfpflanze ist eine der ältesten Kulturpflanze der Menschheit. In fast allen europäischen Ländern wird sie jahrhundertelang angebaut. Sie ist eine wichtige Rohstoffquelle für die Herstellung von Seilen, Segeltuch, Bekleidungstextilien, Papier, Baustoffen und Ölprodukten.

Wie Energiequellen Gesellschaften formen

An der verfügbaren Energie entscheidet sich Wohl und Wehe allen Lebens auf Erden. Ian Morris erläutert in seinem mutigen neuen Buch, wie sie im Falle des Menschen stets auch unsere Wertvorstellungen entscheidend prägte.

Die energiepolitische Geschichte der Schweiz ist von Spannungen und Umwälzungen geprägt. Wir werfen einen Blick auf Entscheidungen und Strategien, die in der Vergangenheit liegen und die Energielandschaft der heutigen Schweiz formen. 

Der Lese- und Bildband von Christina Harrison und Tony Kirkham erzählt uns von der Beziehung zwischen Menschen und Bäumen in all ihrer historischen, medizinischen und kulturellen Vielfalt. Er hält uns dabei, ob es nun um alltäglich besondere oder besonders besondere Bäume geht, gleichermassen Überraschungen bereit.

Der Begriff der Nachhaltigkeit oder des Umweltschutzes ist zwar eine Neuheit. Trotzdem kann die Vergangenheit auch als Vorbild dienen und wiederbelebt werden. Mit diesem Ratgeber erinnern wir uns an frühere umweltfreundliche Objekte und Gewohnheiten.

Gestern haben wir uns mit der Umweltpolitik zu Zeiten des geteilten Deutschlands befasst. Einige interessante Fragen blieben noch offen, deshalb folgt hier der zweite Teil.

Vor dreissig Jahren - am 9. November 1989 - fiel die Berliner Mauer. Zwei verschiedene Welten prallten aufeinander. Umweltpolitisch betrachtet, gab es auf beiden Seiten der Mauer Probleme.

Der Kampf um wirksamen Klimaschutz ging erstmals bereits in den Achtzigern des letzten Jahrhunderts verloren. Nathaniel Richs aufwändig recherchierte Reportage klärt uns dazu auf, wie das so vor sich ging, und entwickelt sich zu einer wuchtigen Warnung, die damaligen Irrwege nicht erneut einzuschlagen.

Seite 1 von 3

Logo von umweltnetz-schweiz

umweltnetz-schweiz.ch

Forum für umweltbewusste Menschen

Informationen aus den Bereichen Umwelt, Natur, Ökologie, Energie, Gesundheit und Nachhaltigkeit.

Das wirkungsvolle Umweltportal.

Redaktion

Stiftung Umweltinformation Schweiz
Eichwaldstrasse 35
6005 Luzern
Telefon 041 240 57 57
E-Mail redaktion@umweltnetz-schweiz.ch

Social Media