Sattelfest durch den Winter! – Tipps rund ums Velofahren

Bei Schnee wird es allerdings schwierig mit dem Velo… Bei Schnee wird es allerdings schwierig mit dem Velo…

Wegen Kälte, Dunkelheit oder Witterung lässt sich so mancher Velofahrer im Winter abschrecken. Wir zeigen Ihnen, dass Velofahren auch im Winter möglich ist.

Wer im Sommer einen anständigen Platz fürs Velo findet, ist ein wahrer Glückspilz. Denn sobald die Temperaturen steigen und die Sonne sich wieder einmal blicken lässt, werden alle verstaubten Velos aus dem Keller geholt. Doch sobald es früher dunkel wird und die Temperaturen frostiger werden, verringert sich die Zahl der Velofahrer deutlich. Schade, finden wir, denn auch in der kalten Jahreszeit ist eine Velofahrt genauso gut fürs Gemüt, Gesundheit und Umwelt. Wichtig ist nur die richtige Ausrüstung.

Kleidung: Sobald man friert macht Velofahren keinen Spass mehr, deshalb ist eine angemessene Kleidung essentiell. Eine wind- und wetterfeste Jacke gehört zur Grundausrüstung. Idealerweise ist diese atmungsaktiv, da man beim Velofahren schnell ins Schwitzen gerät. Darunter empfiehlt sich das „Zwiebel-Prinzip“, so viele Schichten wie möglich, die bei Bedarf ausgezogen werden können. Damit man sich nicht im Fahrtwind erkältet, ist ein Schal und eine dünne Mütze (die unter dem Helm getragen werden kann) zu empfehlen. Keinesfalls vergessen werden dürfen die Handschuhe, denn nur nach wenigen Sekunden Fahrt, fühlen sich ungeschützte Hände wie starre Eisblöcke an. Besonders vorteilhaft sind helle Kleider, da sie während der Dämmerung besser wahrgenommen werden.

Licht: Besonders weil es im Winter später hell und früher dunkel wird, ist ein Velolicht ein absolutes Muss. Aber auch sonst sorgt ein Velolicht für mehr Sicherheit auf der Strasse. Zudem sollten Sie darauf achten, dass Ihre Kleidung und Ihr Velo über Reflektoren verfügen, um die Sichtbarkeit für andere Strassenteilnehmer zu erhöhen.

Velo Korb: Mit der Kälte kommt es einem oft so vor, als wäre das Trampen anstrengender geworden. Ein Velo-Korb, in dem man sein Gepäck reinlegen kann, dient als wahre Entlastung. So ist es auch angenehmer eine Thermoskanne mit heissem Tee mitzunehmen, um sich im Notfall aufzuwärmen.

Wärmepads: Durch einen kurzen Knicks erwärmen sich die beutelartigen Mini-Heizungen. Sie sind klein und kompakt und lassen sich perfekt in die Schuhe oder Jackentaschen stecken. Wärmepads sind in den meisten Sportgeschäften erhältlich.

Mit diesen Tipps kommen Sie trotz Kälte angenehm durch den Winter und können es vermeiden mit dem Auto im Stau oder im überfüllten Zug zu stehen.

Und zu guter Letzt: Auch bei Schnee und Glatteis kennen wir Abhilfe. Dazu einfach die überflüssigen Stollen der Fussballschuhe in die Pneu hämmern und schon schlittern Sie sicher übers Glatteis. In der Schnelle kann auch auf einen Nietengurt aus lang vergangenen Punkerzeiten zurückgegriffen werden. Dazu den Gürtel einfach ums Rad binden und fertig ist der Rutsch-Stopp. Aber aufgepasst, beide dieser Tipps erfordern höchstes Geschick in der Anwendung.

Wir wünschen gute und sichere Fahrt.

 

Kommentar schreiben

Die Kommentare werden vor dem Aufschalten von unseren Administratoren geprüft. Es kann deshalb zu Verzögerungen kommen. Die Aufschaltung kann nach nachstehenden Kriterien auch verweigert werden:

Ehrverletzung/Beleidigung: Um einen angenehmen, sachlichen und fairen Umgang miteinander zu gewährleisten, publizieren wir keine Beiträge, die sich im Ton vergreifen. Dazu gehören die Verwendung von polemischen und beleidigenden Ausdrücken ebenso wie persönliche Angriffe auf andere Diskussionsteilnehmer.

Rassismus/Sexismus: Es ist nicht erlaubt, Inhalte zu verbreiten, die unter die Schweizerische Rassismusstrafnorm fallen und Personen aufgrund ihrer Rasse, Ethnie, Kultur oder Geschlecht herabsetzen oder zu Hass aufrufen. Diskriminierende Äusserungen werden nicht publiziert.
Verleumdung: Wir dulden keine Verleumdungen gegen einzelne Personen oder Unternehmen.

Vulgarität: Wir publizieren keine Kommentare, die Fluchwörter enthalten oder vulgär sind.

Werbung: Eigenwerbung, Reklame für kommerzielle Produkte oder politische Propaganda haben keinen Platz in Onlinekommentaren.

Logo von umweltnetz-schweiz

umweltnetz-schweiz.ch

Forum für umweltbewusste Menschen

Informationen aus den Bereichen Umwelt, Natur, Ökologie, Energie, Gesundheit und Nachhaltigkeit.

Das wirkungsvolle Umweltportal.

Redaktion

Stiftung Umweltinformation Schweiz
Eichwaldstrasse 35
6005 Luzern
Telefon 041 240 57 57
E-Mail redaktion@umweltnetz-schweiz.ch

Social Media

×

Newsletter Anmeldung

Bleiben Sie auf dem neusten Stand und melden Sie sich bei unserem Newsletter an.