Wenn im Herbst die Pflanzenwelt ihre Winterruhe einläutet, kann man sich mit einem Urban Jungle die Natur ins Wohnzimmer holen. Wie man das nachhaltig und ökologisch macht, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Seit dem 1. Januar 2020 gilt das neue Pflanzengesundheitsrecht in der Schweiz. Für die Einfuhr von Pflanzen, Pflanzenteilen, Früchten oder Samen braucht es nun eine amtliche Bescheinigung. Diese Neuregelung soll präventiv gegen den Ausbruch von neu eingeschleppten Pflanzenschädlingen wirken und so wirtschaftliche und ökologische Schäden vermeiden helfen.

Bisher wurde angenommen, dass Pflanzen dem Klimawandel entgegenwirken, da sie mehr CO2 binden. Klimaforscher kamen jedoch zu einem anderen Ergebnis.

Die CO2-Konzentration in unserer Atmosphäre steigt. Die Reaktionen der Pflanzen haben weitreichende Folgen für Mensch und Umwelt.

Der Andorn als Heilpflanze hat eine weit zurückreichende Anwendungstradition. Vorwiegend setzt man ihn gegen Atemwegserkrankungen ein.

Ingwer kann ganz einfach zu Hause selbst angepflanzt und geerntet werden. Die beliebte Knolle eignet sich nicht nur als Küchengewürz, sondern wird als natürliches Arzneimittel geschätzt.

Logo von umweltnetz-schweiz

umweltnetz-schweiz.ch

Forum für umweltbewusste Menschen

Informationen aus den Bereichen Umwelt, Natur, Ökologie, Energie, Gesundheit und Nachhaltigkeit.

Das wirkungsvolle Umweltportal.

Redaktion

Stiftung Umweltinformation Schweiz
Eichwaldstrasse 35
6005 Luzern
Telefon 041 240 57 57
E-Mail redaktion@umweltnetz-schweiz.ch

Social Media

×

Newsletter Anmeldung

Bleiben Sie auf dem neusten Stand und melden Sie sich bei unserem Newsletter an.