Wärmerekord Jahrzehnt

03 Dez 2010

Das zu Ende gehende Jahrzehnt war die wärmste Dekade seit 1850. Auch 2010 war im globalen Durchschnitt besonders heiss.

Die Jahre 2001 bis 2010 waren, bezogen auf die weltweiten Temperaturen, die wärmste Dekade seit Beginn der systematischen Wetteraufzeichnungen im Jahr 1850. Das teilte die Meteorologische Weltorganisation (WMO) auf dem Weltklimagipfel in Cancún mit.

Was das aktuelle Jahr betrifft, so gehen die WMO-Experten davon aus, dass 2010 zu den drei wärmsten seit 1850 gehören und der Rekorddekade „die Spitze" aufsetzen wird. Dies sei ein neues Anzeichen für den mensch-gemachten Treibhauseffekt. Der Trend ist eine sehr deutliche Erwärmung", sagte WMO-Chef Michel Jarraud in Cancún.

Besonders hohe Temperaturen massen die Wetterkundler 2010 in weiten Teilen Kanadas und Grönlands. Drei Grad oder mehr über dem langjährigen Mittel waren es in den arktischen Teilen Ostkanadas und Westgrönlands. Mit ein bis drei Grad über normal rangieren an zweiter Stelle die Nordhälfte Afrikas und von Südasien bis Westchina. Teile Nordafrikas, die Arabische Halbinsel, die Türkei und Tunesien erlebten ihre heisssten Jahre seit Beginn der Aufzeichnungen. Gleiches gilt für Kanada. Auch die Atmosphäre über dem tropischen Atlantik nördlich des Äquators war sehr warm, in den östlichen Regionen gar auf Rekordniveau.

Was wird wohl in Cancun gegen den mensch-gemachten Treibhauseffekt unternommen?

Kommentar schreiben

Die Kommentare werden vor dem Aufschalten von unseren Administratoren geprüft. Es kann deshalb zu Verzögerungen kommen. Die Aufschaltung kann nach nachstehenden Kriterien auch verweigert werden:

Ehrverletzung/Beleidigung: Um einen angenehmen, sachlichen und fairen Umgang miteinander zu gewährleisten, publizieren wir keine Beiträge, die sich im Ton vergreifen. Dazu gehören die Verwendung von polemischen und beleidigenden Ausdrücken ebenso wie persönliche Angriffe auf andere Diskussionsteilnehmer.

Rassismus/Sexismus: Es ist nicht erlaubt, Inhalte zu verbreiten, die unter die Schweizerische Rassismusstrafnorm fallen und Personen aufgrund ihrer Rasse, Ethnie, Kultur oder Geschlecht herabsetzen oder zu Hass aufrufen. Diskriminierende Äusserungen werden nicht publiziert.
Verleumdung: Wir dulden keine Verleumdungen gegen einzelne Personen oder Unternehmen.

Vulgarität: Wir publizieren keine Kommentare, die Fluchwörter enthalten oder vulgär sind.

Werbung: Eigenwerbung, Reklame für kommerzielle Produkte oder politische Propaganda haben keinen Platz in Onlinekommentaren.

Logo von umweltnetz-schweiz

umweltnetz-schweiz.ch

Forum für umweltbewusste Menschen

Informationen aus den Bereichen Umwelt, Natur, Ökologie, Energie, Gesundheit und Nachhaltigkeit.

Das wirkungsvolle Umweltportal.

Redaktion

Stiftung Umweltinformation Schweiz
Eichwaldstrasse 35
6005 Luzern
Telefon 041 240 57 57
E-Mail redaktion@umweltnetz-schweiz.ch

Social Media

×

Newsletter Anmeldung

Bleiben Sie auf dem neusten Stand und melden Sie sich bei unserem Newsletter an.