Klimafreundlicher Transport mit dem Öko-Taxi

 Wasserstoff- und Elektroautos sind die Zukunft - auch bei Taxifahrten. Wasserstoff- und Elektroautos sind die Zukunft - auch bei Taxifahrten.

Zeit für neue Innovationen: Die erste Schweizer Taxiflotte aus Hybrid- und Wasserstofffahrzeugen des Unternehmens Airport Taxi Zürich ist bereit für einen klimafreundlichen Transport.

Seit ein paar Monaten gibt es in Zürich einen Airport-Shuttle, der damit wirbt, umweltfreundlich voranzukommen: Mit den emissionsfreien Wasserstoff-Taxis kann man ab sofort ganz bequem zum Flughafen kutschiert werden. Das eingesetzte Fahrzeug NEXO der Marke Hyundai filtert mit einem eingebauten Filter sogar noch Feinstaub aus der Luft. Während einer Stunde säubert das Auto die Verschmutzung, die in dieser Zeit von zwei Dieselautos ausgestossen wird.  
 
Mit Strom aus Schweizer Wasserkraftwerken wird die Energie bereitgestellt, um Wasser in seine Einzelteile zu zerlegen: Wasserstoff und Sauerstoff. Der lokal produzierte Wasserstoff wird dann mit ebenfalls wasserstoffbetriebenen LKWs zur einer der zwei Wasserstoff-Tankstellen in Dübendorf ZH bzw. Hunzenschwil AG gebracht. Um ein flächendeckendes Tankstellennetz aufzubauen, hat die Empa mittlerweile einen Genehmigungsleitfaden für Tankstellenbauer erstellt. Momentan sind vier weitere Wasserstoff-Tankstellen in Planung. Experten sehen vor allem die guten Speichereigenschaften des Wasserstoffs als Chance, die überschüssige Energie der erneuerbaren Energien zwischenzuspeichern. Denn Solar- und Windkraft produzieren zwar genügend Strom, jedoch verschiedentlich zur falschen Zeit.

Der Vorteil von Wasserstoff- gegenüber Elektroautos: Sie benötigen keine langen Batterie-Ladezeiten. Innerhalb weniger Minuten ist der Wasserstoffspeicher betankt. Die Reichweite einer Tankfüllung reicht bis zu 500 Kilometer. Im Auto wird der Wasserstoff wieder in Strom umgewandelt und so der Elektromotor betrieben. Anstatt des klimaschädlichen CO2 wird jedoch nur Wasserdampf ausgestossen. Dieser wird in der Atmosphäre wieder zu Regen, der Kreislauf schliesst sich. 

Natürlich ist auch ein Wasserstoff- oder Elektroauto nur dann optimal umweltfreundlich, wenn die Energie zur Herstellung des Autos und seiner Betriebsmittel aus erneuerbaren Energiequellen stammt. Eine Studie der Empa zeigt, dass bei ausschliesslicher Herstellung mittels fossiler Brennstoffe die Elektroautos kaum umweltfreundlicher sind als die Verbrennungsmotoren. Laut des Taxi-Unternehmens werden die 10 Fahrzeuge allesamt mit ökologisch hergestelltem Treibstoff betrieben. Ein langfristiges Ziel sei es, die gesamte Flotte mit Wasserstoff-betriebenen Fahrzeuge zu ersetzen. Bis dahin werden die CO2-Emissionen der restlichen 80 Hybrid- und 10 Dieselfahrzeuge in Zusammenarbeit mit „myclimate“ kompensiert. 

Wenn Sie jetzt mit dem klimafreundlichen Wasserstoff-Taxi auch noch anstatt zum Flughafen zum nächsten Bahnhof fahren, kann sich das Klima tatsächlich freuen! 
 
 
 

Quellen und weitere Informationen:  
Wasserstoff Taxi Zürich
EMPA: move – die Mobilität der Zukunft
NZZ: Elektromobilität
H2-Mobilität
Auto Motor Sport: 8 Mythen über Wasserstoffautos

  

 

Kommentar schreiben

Die Kommentare werden vor dem Aufschalten von unseren Administratoren geprüft. Es kann deshalb zu Verzögerungen kommen. Die Aufschaltung kann nach nachstehenden Kriterien auch verweigert werden:

Ehrverletzung/Beleidigung: Um einen angenehmen, sachlichen und fairen Umgang miteinander zu gewährleisten, publizieren wir keine Beiträge, die sich im Ton vergreifen. Dazu gehören die Verwendung von polemischen und beleidigenden Ausdrücken ebenso wie persönliche Angriffe auf andere Diskussionsteilnehmer.

Rassismus/Sexismus: Es ist nicht erlaubt, Inhalte zu verbreiten, die unter die Schweizerische Rassismusstrafnorm fallen und Personen aufgrund ihrer Rasse, Ethnie, Kultur oder Geschlecht herabsetzen oder zu Hass aufrufen. Diskriminierende Äusserungen werden nicht publiziert.
Verleumdung: Wir dulden keine Verleumdungen gegen einzelne Personen oder Unternehmen.

Vulgarität: Wir publizieren keine Kommentare, die Fluchwörter enthalten oder vulgär sind.

Werbung: Eigenwerbung, Reklame für kommerzielle Produkte oder politische Propaganda haben keinen Platz in Onlinekommentaren.

Logo von umweltnetz-schweiz

umweltnetz-schweiz.ch

Forum für umweltbewusste Menschen

Informationen aus den Bereichen Umwelt, Natur, Ökologie, Energie, Gesundheit und Nachhaltigkeit.

Das wirkungsvolle Umweltportal.

Redaktion

Stiftung Umweltinformation Schweiz
Eichwaldstrasse 35
6005 Luzern
Telefon 041 240 57 57
E-Mail redaktion@umweltnetz-schweiz.ch

Social Media

×

Newsletter Anmeldung

Bleiben Sie auf dem neusten Stand und melden Sie sich bei unserem Newsletter an.