Viele gruseln sich vor ihnen, andere züchten sie oder versprechen sich von ihnen wichtige Erkenntnisse zu unseren Lebensräumen: Die Spinnen.

Der Schaden, den Raubtiere jährlich am europäischen Viehbestand anrichten, beträgt rund 36 Millionen Euro. Die Entschärfung des Konflikts zwischen Artenschutz und humanitären Bedürfnissen erfordert neue, auch mal kreative Lösungen.

Heute sind die Buche und die Fichte die dominanten Baumarten der Schweiz, doch der Klimawandel verdrängt sie aus ihrem gewohnten Habitat.

In der Schweiz werden Stein- und Schottergärten oft immer noch als «modern» angesehen. Für die Biodiversität sind sie jedoch nicht von Nutzen.

Die Berge sind auf den ersten Blick wenig einladend: Eisige Gletscher, schneebedeckte Gipfel, schroffe Felsen und karge Graslandschaften. Dennoch leben viele Menschen hier — seit Tausenden von Jahren.

Der Steinkauz wurde von BirdLife zum Vogel des Jahres 2021 gewählt. Die kleine Eule steht seit langer Zeit auf der roten Liste der Schweizer Brutvögel und bedarf daher intensivem Schutz.

Das Hochgebirge ist voller Gegensätze – eisige Höhen und weisse Gipfel, schroffe Felsen und blühende Flächen, einzigartiger Lebensraum und doch lebensfeindlich... Auf der ganzen Welt finden sich diese faszinierenden Ökosysteme, die bis in mehrere tausend Meter Höhe reichen.

Lebensraum: Das ist doch der Wald für die Tiere oder das Wasser für die Fische... und für den Menschen?

Der Neuntöter schlägt wieder zu: Der Vogel aus der Familie der Würger ist Vogel des Jahres 2020. Er ebnet den Weg für eine neue Kampagne von BirdLife Schweiz.

Die Zauneidechse wird zum Reptil des Jahres 2020 gekrönt. Die Botschafterin steht als Mahnmal für den Schutz und Erhalt von Lebensräumen.  

Seite 1 von 2

Logo von umweltnetz-schweiz

umweltnetz-schweiz.ch

Forum für umweltbewusste Menschen

Informationen aus den Bereichen Umwelt, Natur, Ökologie, Energie, Gesundheit und Nachhaltigkeit.

Das wirkungsvolle Umweltportal.

Redaktion

Stiftung Umweltinformation Schweiz
Eichwaldstrasse 35
6005 Luzern
Telefon 041 240 57 57
E-Mail redaktion@umweltnetz-schweiz.ch

Social Media

×

Newsletter Anmeldung

Bleiben Sie auf dem neusten Stand und melden Sie sich bei unserem Newsletter an.