Ratgeber: Küchenkräuter

Ratgeber: Küchenkräuter

Frische Kräuter besitzen ein stärkeres Aroma als getrocknete. Mit wenig Aufwand kann man die praktischen Kräutertöpfe aus dem Supermarkt lange frisch halten.

Kartoffeln mit Rosmarin, frischer Basilikum auf der Pizza oder gebratener Fisch mit einer Prise Dill: Küchenkräuter verfeinern jede Mahlzeit. Auch wer keinen Garten hat, kann auf den Geschmack kommen - wir zeigen wie.

1. Teilen und umtopfen

Die Kräuter aus dem Plastik Topf sollten Platz zum Wachsen haben. Daher werden sie auf verschiedene Töpfe aufgeteilt und umgetopft. Dazu sollte man einen Topf mit einem Loch im Boden verwenden, damit das Giesswasser abfliessen kann.

2. Die Erde

Zum Anpflanzen der Kräuter reicht normale Blumenerde völlig aus. Ab und zu kann den Kräutern etwas Komposterde oder natürlicher Dünger beigemischt werden. Dazu eignen sich Kaffeesatz, abgestandenes Bier oder Mineralwasser.

3. Die Pflege

Petersilie, Basilikum und Co. sollten an einem geeigneten Platz stehen. Sie brauchen viel Licht, dennoch sollte man die pralle Sonne meiden. Für eine langfristige Frische ist das Giessen entscheidend. Es gilt die Faustregel: 10% des Topf-Volumens pro Tag. Bei Basilikum oder Petersilie darf es gerne etwas mehr sein.

4. Die richtige Ernte

Geerntet wird mit einem Messer oder einer Schere. Die obersten Blätter sollten nicht einfach abgezupft werden. Schneidet man die oberen zurück, können neue Äste austreiben. Mit dem Abschneiden verhindert man, dass die Pflanze blüht. Die Blüten sehen zwar schön aus, aber hindern die Pflanze am weiteren Wachstum. Alte und abgestorbene Blätter und Zweige müssen entfernt werden.

Extra Tipp: Achten Sie bereits beim Kauf darauf, nur Bio-Kräuter zu kaufen, die nicht mit Pestiziden behandelt wurden.

Quelle: Cr19071970, Pixabay

Kommentar schreiben

Die Kommentare werden vor dem Aufschalten von unseren Administratoren geprüft. Es kann deshalb zu Verzögerungen kommen. Die Aufschaltung kann nach nachstehenden Kriterien auch verweigert werden:

Ehrverletzung/Beleidigung: Um einen angenehmen, sachlichen und fairen Umgang miteinander zu gewährleisten, publizieren wir keine Beiträge, die sich im Ton vergreifen. Dazu gehören die Verwendung von polemischen und beleidigenden Ausdrücken ebenso wie persönliche Angriffe auf andere Diskussionsteilnehmer.

Rassismus/Sexismus: Es ist nicht erlaubt, Inhalte zu verbreiten, die unter die Schweizerische Rassismusstrafnorm fallen und Personen aufgrund ihrer Rasse, Ethnie, Kultur oder Geschlecht herabsetzen oder zu Hass aufrufen. Diskriminierende Äusserungen werden nicht publiziert.
Verleumdung: Wir dulden keine Verleumdungen gegen einzelne Personen oder Unternehmen.

Vulgarität: Wir publizieren keine Kommentare, die Fluchwörter enthalten oder vulgär sind.

Werbung: Eigenwerbung, Reklame für kommerzielle Produkte oder politische Propaganda haben keinen Platz in Onlinekommentaren.

Logo von umweltnetz-schweiz

umweltnetz-schweiz.ch

Forum für umweltbewusste Menschen

Informationen aus den Bereichen Umwelt, Natur, Ökologie, Energie, Gesundheit und Nachhaltigkeit.

Das wirkungsvolle Umweltportal.

Redaktion

Stiftung Umweltinformation Schweiz
Eichwaldstrasse 35
6005 Luzern
Telefon 041 240 57 57
E-Mail redaktion@umweltnetz-schweiz.ch

Social Media

×

Newsletter Anmeldung

Bleiben Sie auf dem neusten Stand und melden Sie sich bei unserem Newsletter an.