Einweg-Folien und Plastikbehälter schaden der Umwelt und sind bedenklich für unsere Gesundheit. Dabei gibt es viele einfache Alternativen — einige haben Sie bereits in Ihrer Küche. So einfach können Sie Ihre Nahrungsmittel plastikfrei verpacken!

Bioplastik wird als nachhaltige und ungefährliche Alternative zu herkömmlichem Kunststoff angepriesen. Eine Studie zeigt nun: Auch Biokunststoff kann Schadstoffe enthalten.

Erfreulicherweise setzen immer mehr Händler auf umweltfreundliche Verpackungen. In manchen Ländern regelt darüber hinaus ein eigenes Verpackungsgesetz, welche Verpackungen in Umlauf kommen und wie diese recycelt werden. Doch wie funktioniert das genau? Und wie ist der aktuelle Stand, was umweltfreundliche Verpackungen angeht?

Für Umweltbewusste gehören Frischhalte- und Alufolie der Vergangenheit an. Eine nachhaltige Alternative kann ohne viel Aufwand selber hergestellt werden.

Das vorteilhafte Preis-Leistungs-Verhältnis sowie die Hygiene machen Plastik so attraktiv. Fast in jeder Sparte unseres Lebens treffen wir es an – im Supermarkt, in Kosmetikartikeln, aber auch in unseren Kleidern; im Alltag ebenso wie in den Ferien. Welche Alternativen gibt es, um die daraus resultierende Kunststoffproblematik zu minimieren?

Logo von umweltnetz-schweiz

umweltnetz-schweiz.ch

Forum für umweltbewusste Menschen

Informationen aus den Bereichen Umwelt, Natur, Ökologie, Energie, Gesundheit und Nachhaltigkeit.

Das wirkungsvolle Umweltportal.

Redaktion

Stiftung Umweltinformation Schweiz
Eichwaldstrasse 35
6005 Luzern
Telefon 041 240 57 57
E-Mail redaktion@umweltnetz-schweiz.ch

Social Media

×

Newsletter Anmeldung

Bleiben Sie auf dem neusten Stand und melden Sie sich bei unserem Newsletter an.