Die Blütenpracht geniessen am Nationalen Tag der Hochstammobstbäume 2018

Am Nationalen Tag der Hochstammobstbäume lassen sich «Hochstammlandschaften» erleben. Am Nationalen Tag der Hochstammobstbäume lassen sich «Hochstammlandschaften» erleben.

Am Nationalen Tag der Hochstammbäume, der am 29. April 2018 zum 15. Mal begangen und von Hochstamm Suisse und BirdLife Schweiz organisiert wird, präsentieren sich die Bäume in der Vollbluescht. Naturschutzvereine und Bauernfamilien organisieren an diesem Tag an vielen Orten der Schweiz Exkursionen, Blueschtwanderungen, Marktstände und andere Events.

 Besseres Timing geht nicht: der Nationale Tag der Hochstammbäume steht dieses Wochenende vor der Tür und die stolzen Bäume präsentieren sich von ihrer schönsten Seite. Zwetschgen, Kirschen, Äpfel und Birnen stehen in der Vollbluescht und verwandeln viele Landschaften in ein Blütenmeer. Der ideale Zeitpunkt also für eine Blueschtfahrt oder -wanderung. Der Nationale Tag der Hochstammbäume, organisiert von Hochstamm Suisse und BirdLife Schweiz, bietet dazu die passenden Ausgehtipps. Naturschutzvereine und Bauernfamilien zeigen die Schönheit der Obstgärten auf Exkursionen und Blueschtwanderungen, an Markständen oder an den beliebten Obstgarten-Festen.

Zum selben Zeitpunkt vor einem Jahr standen die Bäume auch in der Vollblüte, mussten aber eine der schlimmsten Frostnächte seit vielen Jahrzehnten über sich ergehen lassen. Die Folgen davon sind auch heute noch spürbar. Mit lediglich 22'000 Tonnen Mostäpfeln wurde nur ein Fünftel einer Normalernte eingefahren. So wenig wie seit 60 Jahren nicht mehr. Vielen Obstprodukten ging im wahrsten Sinne des Wortes der Saft aus. So hoffen viele Produzenten auf ein gutes Obstjahr 2018. Die Bluescht und warme Temperaturen stimmen schon mal positiv.

Hochstammbäume gehören in vielen Gegenden der Schweiz zum typischen Landschaftsbild. Sind zu den Bäumen artenreiche Wiesen und Weiden, Hecken und viele weitere Strukturen wie Asthaufen und lückige Vegetation vorhanden, bilden sie zusammen einen wertvollen Lebensraum für viele Tiere und Vögel. Der Bestand der Hochstammobstbäume nimmt seit 2010 nach über 50 Jahren starkem Rückgang wieder leicht zu und hat sich heute mit kleinen Schwankungen auf einem Bestand von fast 2.3 Mio. Bäumen eingependelt. Letztes Jahr musste aber erneut ein kleiner Rückgang von 3'200 Hochstammbäumen verzeichnet werden. Die Abnahme ist vor allem auf die Kantone Bern, Solothurn und Baselland zurückzuführen, während im Thurgau, Tessin und Jura der Bestand zugenommen hat.

Quelle: Medienmitteilung Hochstamm-Suisse / BirdLife Schweiz

 

 

Kommentar schreiben

Die Kommentare werden vor dem Aufschalten von unseren Administratoren geprüft. Es kann deshalb zu Verzögerungen kommen. Die Aufschaltung kann nach nachstehenden Kriterien auch verweigert werden:

Ehrverletzung/Beleidigung: Um einen angenehmen, sachlichen und fairen Umgang miteinander zu gewährleisten, publizieren wir keine Beiträge, die sich im Ton vergreifen. Dazu gehören die Verwendung von polemischen und beleidigenden Ausdrücken ebenso wie persönliche Angriffe auf andere Diskussionsteilnehmer.

Rassismus/Sexismus: Es ist nicht erlaubt, Inhalte zu verbreiten, die unter die Schweizerische Rassismusstrafnorm fallen und Personen aufgrund ihrer Rasse, Ethnie, Kultur oder Geschlecht herabsetzen oder zu Hass aufrufen. Diskriminierende Äusserungen werden nicht publiziert.
Verleumdung: Wir dulden keine Verleumdungen gegen einzelne Personen oder Unternehmen.

Vulgarität: Wir publizieren keine Kommentare, die Fluchwörter enthalten oder vulgär sind.

Werbung: Eigenwerbung, Reklame für kommerzielle Produkte oder politische Propaganda haben keinen Platz in Onlinekommentaren.

Logo von umweltnetz-schweiz

umweltnetz-schweiz.ch

Forum für umweltbewusste Menschen

Informationen aus den Bereichen Umwelt, Natur, Ökologie, Energie, Gesundheit und Nachhaltigkeit.

Das wirkungsvolle Umweltportal.

Redaktion

Stiftung Umweltinformation Schweiz
Eichwaldstrasse 35
6005 Luzern
Telefon 041 240 57 57
E-Mail redaktion@umweltnetz-schweiz.ch

Social Media

×

Newsletter Anmeldung

Bleiben Sie auf dem neusten Stand und melden Sie sich bei unserem Newsletter an.