Ratgeber: Lebkuchen? Ja, aber vegan

Lebkuchen geht auch vegan! Lebkuchen geht auch vegan!

Lichter und Kerzen, Tee oder Punsch, Weihnachtskekse und Grittibänze… Fehlt nur noch der Lebkuchen.

Die Weihnachtszeit bringt viele Leckereien mit sich. Süsses und Salziges, auf das man lieber nicht verzichten möchte - auch nicht, wenn man sich vegan ernährt. Zum Glück gibt es zahlreiche Rezepte, um die delikate Kost ohne tierische Produkte zu kreieren, beispielsweise auch Lebkuchen:  

 

Zutaten
- 500g Ruchmehl
- 200g Rohrzucker
- 50g Kakao
- 20g Lebkuchen Gewürz
- 1 Packung Backpulver
- 1 Prise Salz
- 450ml pflanzliche Milch (beispielsweise Haferdrink)
- 130g Apfelmus
- 125ml Rapsöl
- 70g Ahornsirup
- 100g getrocknete Aprikosen
- 100g getrocknete Pflaumen
- Puderzucker oder vegane Schokolade für die Verzierung

 

Zubereitung

Das Mehl, Kakaopulver, Lebkuchen-Gewürz, Backpulver und Salz sowie den Rohrzucker in eine grosse Schüssel geben und mischen. Anschliessend die Hafermilch, das Apfelmus, Öl sowie den Ahornsirup dazugeben und das Ganze zu einem Teig vermischen. Die getrockneten Aprikosen und Pflaumen in kleine Würfel schneiden und unter den Teig heben.

Den fertigen Teig auf einem mit Backpapier belegten Backblech – nicht zu dünn -ausstreichen. Den Lebkuchen in der Mitte des vorgeheizten Backofens bei 180 Grad Ober- und Unterhitze ca. 30 Minuten backen.
Der abgekühlte Lebkuchen kann schliesslich nach Belieben mit Puderzucker bestäubt oder mit geschmolzener Schokolade begossen werden.

 

Kommentar schreiben

Die Kommentare werden vor dem Aufschalten von unseren Administratoren geprüft. Es kann deshalb zu Verzögerungen kommen. Die Aufschaltung kann nach nachstehenden Kriterien auch verweigert werden:

Ehrverletzung/Beleidigung: Um einen angenehmen, sachlichen und fairen Umgang miteinander zu gewährleisten, publizieren wir keine Beiträge, die sich im Ton vergreifen. Dazu gehören die Verwendung von polemischen und beleidigenden Ausdrücken ebenso wie persönliche Angriffe auf andere Diskussionsteilnehmer.

Rassismus/Sexismus: Es ist nicht erlaubt, Inhalte zu verbreiten, die unter die Schweizerische Rassismusstrafnorm fallen und Personen aufgrund ihrer Rasse, Ethnie, Kultur oder Geschlecht herabsetzen oder zu Hass aufrufen. Diskriminierende Äusserungen werden nicht publiziert.
Verleumdung: Wir dulden keine Verleumdungen gegen einzelne Personen oder Unternehmen.

Vulgarität: Wir publizieren keine Kommentare, die Fluchwörter enthalten oder vulgär sind.

Werbung: Eigenwerbung, Reklame für kommerzielle Produkte oder politische Propaganda haben keinen Platz in Onlinekommentaren.

Logo von umweltnetz-schweiz

umweltnetz-schweiz.ch

Forum für umweltbewusste Menschen

Informationen aus den Bereichen Umwelt, Natur, Ökologie, Energie, Gesundheit und Nachhaltigkeit.

Das wirkungsvolle Umweltportal.

Redaktion

Stiftung Umweltinformation Schweiz
Eichwaldstrasse 35
6005 Luzern
Telefon 041 240 57 57
E-Mail redaktion@umweltnetz-schweiz.ch

Social Media

×

Newsletter Anmeldung

Bleiben Sie auf dem neusten Stand und melden Sie sich bei unserem Newsletter an.