Der Amazonasregenwald - auch als grüne Lunge der Erde bekannt - steht in Flammen. Gewaltige Brände wüten in den Wäldern von Brasilien, sowie in den Steppen von Sibirien.  

Alles, was man wissen muss, in 50 Grafiken

Der Klimawandel ist, leider, eine leidlich komplexe Angelegenheit. Ihn auf eingängige, dennoch belastbare Informationseinheiten herunterzubrechen, gelingt Esther Gonstalla, indem sie ihn anhand 50 Grafiken überschaubar macht.

Warum wir schon mitten im Klimawandel stecken, wie schlimm es wird und was wir jetzt tun müssen

Das Buch von Stefan Bonner und Anne Weiss animiert - ganz ungeachtet seines Titels - dazu, dem Klimawandel mehr als nur Weltuntergangsstimmung entgegenzusetzen.

Seit Greta am Davoser Weltwirtschafts Forum aufgetreten ist, hat sich die Tatsache des Klimawandels auch im Bewusstsein der Schweizer Bevölkerung festgesetzt. Die Politik re-agiert.

Bei der Kohle sind nicht schwindende Vorräte das Problem, sondern die Verstromung. Für die Erreichung der Klimaziele ist ein Kohleausstieg essentiell.

Der globale Energiemarkt durchkreuzt seit 30 Jahren alle Klimaziele. Grund: Der Klimapolitik fehlt ein ökonomischer Hebel.

Die Ausdehnung von Dürregebieten ist alarmierend. Hauptverursacher ist der Mensch. Der Welttag widmet sich dieser Problematik.

Ein Drittel der Gletscher in Himalaya und Hindukusch ist bereits verloren. Betroffen sind fast zwei Milliarden Menschen.

Auf der Suche nach den Schuldigen für Hitzewellen, Hochwasser und Stürme

Aus dem Chorus der Veröffentlichungen zum Klimawandel sticht diese heraus: Erst mal in ihrem spezialisierten Fokus auf eine bedeutsame neue Entwicklung in den Klimawissenschaften. Und dann wieder darin, diese Spezialthematik belangreich in die umfassende Diskussion einzubetten.

Der gestrige Tag der Erde stand unter dem Motto SOS – Save our Species; Artenschutz war also Thema. Wir sind mal forsch und zählen zu den zu rettenden Spezies auch den Menschen…

Logo von umweltnetz-schweiz

umweltnetz-schweiz.ch

Forum für umweltbewusste Menschen

Informationen aus den Bereichen Umwelt, Natur, Ökologie, Energie, Gesundheit und Nachhaltigkeit.

Das wirkungsvolle Umweltportal.

Redaktion

Stiftung Umweltinformation Schweiz
Eichwaldstrasse 35
6005 Luzern
Telefon 041 240 57 57
E-Mail redaktion@umweltnetz-schweiz.ch

Social Media

×

Newsletter Anmeldung

Bleiben Sie auf dem neusten Stand und melden Sie sich bei unserem Newsletter an.