Sacha Rufer

Sacha Rufer

Wie man radikal und konsequent neu wirtschaftet

Der sympathische Bericht des Unternehmers Hans-Dietrich Reckhaus darüber, wie er sich vom Insektenvernichter zum Insektenschützer wandelte, bietet neben profunder Information zum Insektensterben viel Inspiration und Ermutigung für ein neues, nachhaltiges Unternehmertum. Eine kleine Lektion für uns Umweltbewegte hält es noch nebenbei bereit.

Wie Pilze unsere Welt formen und unsere Zukunft beeinflussen

Wir dachten ja, wir hätten vom Wert der Pilze für unsere irdischen Lebensnetze und von ihrem Potential zur Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft schon ein gutes Stück weit Ahnung. Merlin Sheldrake belehrte uns jetzt höchst unterhaltsam und anregend eines Besseren.

Wie wir uns das Klima schönsaufen können

In ihrem neuen Buch diskutieren die Science Busters breit die Lösungsansätze, dem Klimawandel Einhalt zu gebieten. Das tun sie gewohnt sachkundig, reflektiert und – ebenso gewohnt – reich gewürzt mit jenem satirischen Witz, der sich bestens eignet, den Geist zu öffnen und zu beflügeln.

Sechzig Seiten: Nur eine kleine Geschichte um Klimaschutz, Migration und jugendliche Liebe. Umso verblüffender, was Daniele Meocci in seiner spannenden Erzählung alles an relevanten Diskussionen zu Klimaschutz und Aktivismus anreisst und feinfühlig begleitet!

Geologisches Denken und wie es helfen könnte, die Welt zu retten

Die Geologie denkt in längeren Rhythmen als wir mit unserem alltäglichen Zeitgefühl. Marcia Bjornerud macht uns in ihrem Buch eindrücklich klar: Wollen wir unser fortwährendes Dasein auf unserem Planeten sichern, so sollten wir uns darin gleichfalls üben.

Eine Hypothese

Die „Verwundbare-Welt-Hypothese“ von Nick Bostrom bietet einen zweckvollen Rahmen, die oftmals allzu vagen Ängste vor der erahnten Zerstörungskraft neuer Technologien zu versachlichen. Zugleich stösst es eine pointierte Diskussion dazu an, wie potentiell selbstzerstörerischen Entwicklungen begegnet werden könnte.

Die verborgene Welt unter unseren Füssen

Das unserem Auge verborgene Bodenleben unserem oberirdischen Alltag spannend und wertvoll zu machen - das ist eine Herausforderung selbst angesichts eines erwachsenen Publikums. Diesem Kindersachbuch gelingt es mit Bravour. 

Als ein „pragmatischer Kompromiss“ wird die Revision des Jagdgesetzes gern angepriesen. Stellt sich die Frage: Pragmatisch inwiefern, und ein Kompromiss zwischen welchen Akteuren?

Zu Besuch bei aussterbenden Tieren und Pflanzen in der Schweiz

In stimmungsvollen und höchst informativen Reportagen folgen Gregor Klaus und Nicolas Gattlen engagierten Artenschützerinnen und Biologen zu ihren Schützlingen: Elf allzu nah vor dem Aussterben stehenden Tieren und Pflanzen in der Schweiz. Das macht dann weniger traurig oder nachdenklich als vielmehr Lust, sich an den Schutzbemühungen zu beteiligen.

Können wir klimaneutral leben?

Dirk Gratzel hat sich was vorgenommen: Nicht nur seinen aktuellen Alltag klimaneutral zu gestalten, sondern die gesamten Umweltsünden seines Lebens wieder gutzumachen. Aus seinen Bemühungen entspringen bedeutsame Forschung und sinnreiche Initiativen – und nun ausserdem ein gehaltvolles und spannendes Buch.

Logo von umweltnetz-schweiz

umweltnetz-schweiz.ch

Forum für umweltbewusste Menschen

Informationen aus den Bereichen Umwelt, Natur, Ökologie, Energie, Gesundheit und Nachhaltigkeit.

Das wirkungsvolle Umweltportal.

Redaktion

Stiftung Umweltinformation Schweiz
Eichwaldstrasse 35
6005 Luzern
Telefon 041 240 57 57
E-Mail redaktion@umweltnetz-schweiz.ch

Social Media

×

Newsletter Anmeldung

Bleiben Sie auf dem neusten Stand und melden Sie sich bei unserem Newsletter an.