Sacha Rufer

Sacha Rufer

Was gehen uns Binnenländer, ausserhalb der Ferien, die Ozeane an? Tja... Was geht uns unsere Atmung an?

Sieben Endzeitszenarien und wie wir sie abwenden können

Angesichts der globalen Problemstellungen und Bedrohungslagen rät Gregg Easterbrook zu bedachtsamer Zuversicht. Die Gründe und Anlässe hierfür verhandelt er in seinem Buch.

Naturwahrnehmung und Literatur

Ludwig Fischers Auskundschaftung des Nature Writing arbeitet vielseitig heraus, was diese Schreibtradition auch im deutschsprachigen Raum leisten kann: Betreffs ihrer literarischen Mittel und Motive, vor allem aber in der Verhandlung des gesellschaftlichen Naturverständnisses.

Die hier vorgestellte Studie forscht nach dem gesellschaftlichen und landschaftsökologischen Potenzial von Wildnis in der Schweiz. Sie gelangt zu zwiespältigen Ergebnissen und zu konstruktiven Vorschlägen, wie damit umzugehen ist.

Auf der Suche nach den Schuldigen für Hitzewellen, Hochwasser und Stürme

Aus dem Chorus der Veröffentlichungen zum Klimawandel sticht diese heraus: Erst mal in ihrem spezialisierten Fokus auf eine bedeutsame neue Entwicklung in den Klimawissenschaften. Und dann wieder darin, diese Spezialthematik belangreich in die umfassende Diskussion einzubetten.

Backe backe Kuchen… Was im Sandkasten noch ganz unschuldig beginnt, hat die Menschheit längst zur Höchstleistung getrieben: Das Bauen aus Sand. Soweit, dass das Mineral indessen als gefährdete Ressource gelten muss.

Konsumgelassenheit erlangen und nachhaltig glücklich werden

Sie braucht nicht mehr, Frau Eckermann, und wir jetzt auch nicht mehr: Ihre Anleitung zu einem genügsamen Konsumverhalten und dem daraus erwachsenden Stück vom Glück überzeugt als Ratgeber, als Informationswerk und als Denkschrift.

Der gestrige Tag der Erde stand unter dem Motto SOS – Save our Species; Artenschutz war also Thema. Wir sind mal forsch und zählen zu den zu rettenden Spezies auch den Menschen…

Handys, Kaffee, Emotionen - wie man mit Chemie wirklich alles erklären kann

In Mai Thi Nguyen-Kims originellem und sympathischem Buch geht es um Chemie. Also um alles. Und noch dazu um die meisterliche Verteidigung des wissenschaftlich kritischen Denkens.

Das Kochbuch, das die Welt verändert

Zur Gestaltung einer nachhaltigen Esskultur bedürfen wir, neben kundigen Informationen, vor allem auch innovativer Rezepte. Dieses Kochbuch bietet beides in bester Ausgewogenheit.

Logo von umweltnetz-schweiz

umweltnetz-schweiz.ch

Forum für umweltbewusste Menschen

Informationen aus den Bereichen Umwelt, Natur, Ökologie, Energie, Gesundheit und Nachhaltigkeit.

Das wirkungsvolle Umweltportal.

Redaktion

Stiftung Umweltinformation Schweiz
Eichwaldstrasse 35
6005 Luzern
Telefon 041 240 57 57
E-Mail redaktion@umweltnetz-schweiz.ch

Social Media

×

Newsletter Anmeldung

Bleiben Sie auf dem neusten Stand und melden Sie sich bei unserem Newsletter an.