Letzte Woche beschäftigten wir uns mit den Rahmenbedingungen für die Entstehung von Leben. Heute gehen wir einen Schritt weiter - befinden uns allerdings immer noch 3.5-3.8 Mrd. Jahre vor unserer Zeit.

Wo und wie das Leben einst seinen Anfang nahm, wissen wir nicht. Aus einfachen chemischen Verbindungen, sind erst komplexe Moleküle und schliesslich erste Zellen entstanden.

Im Fazit unserer Artikelserie zur Textilindustrie dürfen wir feststellen: Es tut sich was. Genug?

Nachdem wir die Hose siebenmal getragen haben, landet sie im Altkleidercontainer - und wieder in den Fängen des textilen Business. Das ist jetzt aber nicht nur schlecht.

Unsere Kleidung hat abertausende Kilometer hinter sich gebracht, bis sie bei uns im Schrank hängt. Das macht gleichwohl nur einen kleinen Teil ihrer CO2-Emissionen aus.

Genäht werden unsere Kleider in Auftragsarbeit in Räumen voller Nähmaschinen in Südasien und Osteuropa. Die Arbeitsbedingungen der Näherinnen dort sind allzu oft - und weiterhin - unsäglich.

Auch wenn die Produktionspraxis allgemein geächtet ist und viele Hersteller auf sie verzichten wollen, findet sie doch noch immer Anwendung: Das Sandstrahlen von Jeans zur Erzeugung des used look.

Textilveredelung - dazu gehört auch der Kleider Färbung -, das klingt erst mal gut. Edel. Ist dann aber ein gemeinhin schmutziger Prozess.

Die gewonnenen Rohstoffe werden in Weber- und Spinnereien nun zu Stoffstücken verarbeitet. Ökologisch wie ethisch herrschen dabei oft miserable Bedingungen.

Vom Ei zur Raupe, über die Puppe bis hin zum Nachtfalter. Eigentlich würde auch der Seidenspinner diese Metamorphose durchleben - soweit kommt es allerdings nicht.

Logo von umweltnetz-schweiz

umweltnetz-schweiz.ch

Forum für umweltbewusste Menschen

Informationen aus den Bereichen Umwelt, Natur, Ökologie, Energie, Gesundheit und Nachhaltigkeit.

Das wirkungsvolle Umweltportal.

Redaktion

Stiftung Umweltinformation Schweiz
Eichwaldstrasse 35
6005 Luzern
Telefon 041 240 57 57
E-Mail redaktion@umweltnetz-schweiz.ch

Social Media

×

Newsletter Anmeldung

Bleiben Sie auf dem neusten Stand und melden Sie sich bei unserem Newsletter an.