Bartenwale fressen deutlich mehr Krill als bisher angenommen wurde. Mit ihren Ausscheidungen tragen sie einen wichtigen Teil zum marinen Ökosystem bei und können sogar helfen, den Klimawandel zu bremsen. Ein Argument mehr, die Walbestände zu schützen.

Launische Faulpelze, gefrässige Tänzer und schwangere Männchen: Die schillernde Welt der Seepferdchen

Freischwebend und vielseitig wie die Seepferdchen selbst zelebriert Till Hein in seinem einfühlsamen Tierporträt deren ganz eigenständigen Zauber.

Sie haben die Dinosaurier überlebt und sind so einige der ältesten Spezies unserer Erde. Bisher konnten sie sich allen Umweltsituationen anpassen, doch durch menschliche Einflüsse sind nun viele akut gefährdet.

Die Schweiz grenzt zwar weder an das Mittelmeer noch an den Atlantik, doch trotz der Binnenlage ist es dennoch wichtig und möglich, die Meere zu schützen. 

Die Umweltbedenken werden bei Kreuzfahrten über Bord geworfen. Mit dem verantwortungslosen Handeln der Branche muss endlich Schluss sein.

Was gehen uns Binnenländer, ausserhalb der Ferien, die Ozeane an? Tja... Was geht uns unsere Atmung an?

Der erste Versuch des Projekts The Ocean Cleanup, die Ozeane vom Plastikmüll zu befreien, hatte wenig Erfolg. Zwar noch nicht gescheitert, mehren sich doch die ernsten Bedenken.

Er nimmt Ausmasse an, die wir uns nur schwer vorstellen können – der offene Ozean. Segeln wir also über die Küstenmeere hinaus und betrachten ihn genauer.

Sie machen über zwei Drittel unseres Planeten aus, und doch wissen wir wenig über sie - tauchen wir in unserer neuen Artikelserie ab in die Tiefen der Ozeane.

Der Lärm in den Gewässern nimmt zu, glücklicherweise werden auch die Proteste lauter. Die diesjährige Versammlung des UN-Seerechtsabkommen widmete sich erstmals voll und ganz dem Thema Gewässerlärm.

Seite 1 von 2

Logo von umweltnetz-schweiz

umweltnetz-schweiz.ch

Forum für umweltbewusste Menschen

Informationen aus den Bereichen Umwelt, Natur, Ökologie, Energie, Gesundheit und Nachhaltigkeit.

Das wirkungsvolle Umweltportal.

Redaktion

Stiftung Umweltinformation Schweiz
Eichwaldstrasse 35
6005 Luzern
Telefon 041 240 57 57
E-Mail redaktion@umweltnetz-schweiz.ch

Social Media

×

Newsletter Anmeldung

Bleiben Sie auf dem neusten Stand und melden Sie sich bei unserem Newsletter an.