Schweiz: Umweltrating hilft Entscheidungen zu treffen

Die eidgenössischen Wahlen 2011 stehen vor der Tür. Wer noch unschlüssig ist, wen er genau wählen will, sollte am besten einen Blick auf die Homepage des Umweltratings oder von Smartvote werfen. 

Am 23. Oktober 2011 ist es soweit: In der ganzen Schweiz werden neue Nationalräte und in etlichen Kantonen auch neue Ständeräte gewählt. Für all diejenigen unter uns, die etwas überfordert waren, als sie das Stimmkuvert geöffnet haben, gibt es jetzt eine gute Entscheidungshilfe. Es wäre ja auch zu blöd, wenn man die falschen Personen nach Bern schicken würde. 

Auf der Homepage www.smartvote.ch können wahlweise zwei Fragebogen ausgefüllt werden, um die Entscheidung zu erleichtern. Bei der ausführlichen Version sollen 75 politische und bei der kürzeren Version gerade Mal 32 Fragen beantwortet werden. Wenn man sich also rund zehn Minuten Zeit nimmt und den Fragebogen seriös beantwortet, ist die Wahrscheinlichkeit gross, die für Sie richtigen Personen ins Parlament gewählt werden. 

Ausserdem haben die Umweltorganisationen Greenpeace, Pro Natura, WWF, VCS, Energiestiftung SES und der Schweizerische Vogelschutz BirdLife zusammen eine Homepage (www.umweltrating.ch) aufgeschaltet. Auf dieser Seite findet man sowohl die umweltfreundlichsten wie die umweltfeindlichsten PolitikerInnen.
Zu den Ergebnissen sind die Umweltorganisationen gekommen, nachdem sie die wichtigsten 54 umweltrelevanten Abstimmungen der ParlamentarierInnen der letzten vier Jahre analysiert und den neuen KandidatInnen 26 Fragen zu wichtigen Umweltproblemen gestellt haben. Sowohl die Bisherigen wie die Kandidierenden können gesamtschweizerisch und nach Kantonen gegliedert verglichen werden. 

Wer also für die nächste Legislaturperiode ein Parlament wählen will, das sich für den Atomausstieg einsetzt, erneuerbare Energien fördern will und sich um gefährdete Lebensräume sorgt, sollte sich einige Minuten Zeit nehmen, um sich ein Bild zu   machen, welche Person im Wahlkanton am besten den Zielvorgaben entspricht…

und wichtig: gehen Sie wählen!

Kommentar schreiben

Die Kommentare werden vor dem Aufschalten von unseren Administratoren geprüft. Es kann deshalb zu Verzögerungen kommen. Die Aufschaltung kann nach nachstehenden Kriterien auch verweigert werden:

Ehrverletzung/Beleidigung: Um einen angenehmen, sachlichen und fairen Umgang miteinander zu gewährleisten, publizieren wir keine Beiträge, die sich im Ton vergreifen. Dazu gehören die Verwendung von polemischen und beleidigenden Ausdrücken ebenso wie persönliche Angriffe auf andere Diskussionsteilnehmer.

Rassismus/Sexismus: Es ist nicht erlaubt, Inhalte zu verbreiten, die unter die Schweizerische Rassismusstrafnorm fallen und Personen aufgrund ihrer Rasse, Ethnie, Kultur oder Geschlecht herabsetzen oder zu Hass aufrufen. Diskriminierende Äusserungen werden nicht publiziert.
Verleumdung: Wir dulden keine Verleumdungen gegen einzelne Personen oder Unternehmen.

Vulgarität: Wir publizieren keine Kommentare, die Fluchwörter enthalten oder vulgär sind.

Werbung: Eigenwerbung, Reklame für kommerzielle Produkte oder politische Propaganda haben keinen Platz in Onlinekommentaren.

Logo von umweltnetz-schweiz

umweltnetz-schweiz.ch

Forum für umweltbewusste Menschen

Informationen aus den Bereichen Umwelt, Natur, Ökologie, Energie, Gesundheit und Nachhaltigkeit.

Das wirkungsvolle Umweltportal.

Redaktion

Stiftung Umweltinformation Schweiz
Eichwaldstrasse 35
6005 Luzern
Telefon 041 240 57 57
E-Mail redaktion@umweltnetz-schweiz.ch

Social Media

×

Newsletter Anmeldung

Bleiben Sie auf dem neusten Stand und melden Sie sich bei unserem Newsletter an.