Der Bundesrat verabschiedete Ende Juni seine neue «Strategie Nachhaltige Entwicklung 2030». Sind die darin vorgesehenen Massnahmen genug?

Die CO2-Emissionen in der Schweiz sind 2019 im Vergleich zum Vorjahr erneut kaum gesunken. Damit dürfte die Schweiz weder im Gebäudesektor, noch in der Industrie, im Verkehr oder in der Landwirtschaft das nationale Klimaziel für 2020 erreichen.

2020 hätte der Wendepunkt in der Bekämpfung des Klimawandels sein sollen; das Jahr, in dem die Welt aufwachen und beginnen würde, die Herausforderung ernst zu nehmen. Stattdessen krönte es ein Jahrzehnt uneingelöster Klimaversprechen.

Nicht nur die Klimajugend wird wieder aktiv. Auch die Politik setzt mit dem revidierten CO2-Gesetz neue Akzente. Seitens der Wissenschaft und der Umweltverbände steigt der Druck zum dringend gebotenen Handeln.

Eine Einladung

Die Welt ist tatsächlich bereits eine Neue; nur unsere Denkmuster und Wirtschaftsweisen arbeiten noch in der Alten. Maja Göpel belegt uns das in ihrem Buch ebenso deutlich, wie sie die veränderten Voraussetzungen aufdeckt und uns Mut macht, ihnen in unserem Denken und Handeln Rechnung zu zollen.

Um dem Pariser Klimaabkommen gerecht zu werden, muss die Schweiz ihr CO2-Gesetz revidieren. Ambitionierte Ziele und Massnahmen sind gefragt, denn unsere Emissionen werden einzig mit beherzten Visionen das Null-Ziel erreichen.

Der Termin ist zwar noch nicht gesetzt, doch der Nationalrat wird in diesem Jahr über das CO2-Gesetz befinden -  Eine Analyse des Schweizerischen CO2-Haushalts und ein Ausblick in die Zukunft.

Viele Worte, wenig Ergebnisse – das ist wohl das Fazit der 25. Conference of the Parties. Nach der zweiwöchigen Konferenz wurden nur minimale Beschlüsse verabschiedet. Leider sind keine signifikanten Fortschritte zu verzeichnen.  

Der Kampf um wirksamen Klimaschutz ging erstmals bereits in den Achtzigern des letzten Jahrhunderts verloren. Nathaniel Richs aufwändig recherchierte Reportage klärt uns dazu auf, wie das so vor sich ging, und entwickelt sich zu einer wuchtigen Warnung, die damaligen Irrwege nicht erneut einzuschlagen.

Das Zeitalter der Ökologie

Alles wird anders, sagt Bernd Ulrich. Das darf man, je nach eigenem Gemüt und Gusto, als Versprechen oder Drohung lesen. Gesetzt ist es als Fakt, dem die momentane Klimapolitik nicht Rechnung trägt. Warum dem so ist: Das erörtert er scharfsinnig und zukunftsweisend in seinem Buch.

Seite 1 von 2

Logo von umweltnetz-schweiz

umweltnetz-schweiz.ch

Forum für umweltbewusste Menschen

Informationen aus den Bereichen Umwelt, Natur, Ökologie, Energie, Gesundheit und Nachhaltigkeit.

Das wirkungsvolle Umweltportal.

Redaktion

Stiftung Umweltinformation Schweiz
Eichwaldstrasse 35
6005 Luzern
Telefon 041 240 57 57
E-Mail redaktion@umweltnetz-schweiz.ch

Social Media

×

Newsletter Anmeldung

Bleiben Sie auf dem neusten Stand und melden Sie sich bei unserem Newsletter an.