Suchen

Neues Labor für neue Arten

Asiatische Buschmücke iiEingeschleppte Tier- und Pflanzenarten machen uns zunehmend zu schaffen. Die Meldungen über deren negative Auswirkungen mehren sich. Jüngst war von Asiatischen Buschmücken zu lesen, die Waldkindergärten belästigen. Die Politik indes handelt: In Birmensdorf wurde gestern das nationale Pflanzenschutzlabor eröffnet. Es ermöglicht Forschern, unter Schutzatmosphäre mit Pflanzenschädlingen zu arbeiten.

Weiterlesen...

Die Kochsendungen und der Hunger

Academia Toepfer iiZum 13. Mal fand in Engelberg der Wissenschaftsdialog statt. Experten und Studierende aus aller Welt setzten sich mit dem Thema der Nahrungssicherheit auseinander. Unter den Referenten war auch Klaus Töpfer, eine Koryphäe des politischen Umweltschutzes.

Weiterlesen...

Emissionshandel in der Bredouille

Emmisionshandel iiDer Preiszerfall von CO2-Zertifikaten macht das Instrument des Emissionshandels für den Klimaschutz nahezu wertlos. Unter anderem leidet auch die Förderung erneuerbarer Energien darunter.

Weiterlesen...

Produzieren für den Kompost

foodwaste cropRund ein Drittel der Lebensmittel geht in der Schweiz während der Wertschöpfungskette und in den Haushalten verloren. Der Verlust findet je zur Hälfte während Produktion und Verkauf an und zur anderen Hälfte in den Haushalten. Eine Studie des WWF zeigt nun auf: Besonders krass ist der Verlust bei den Kartoffeln, hier landet nur jede dritte Knolle in des Schweizers Magen. Zum heutigen Welternährungstag hat der WWF eine Petition lanciert. Sie fordert, dass sich auch die Schweiz Vorgaben zur Reduktion der Lebensmittelverluste setzt. Nur noch halb so viele Lebensmittelverluste bis 2025 sind das Ziel.

Weiterlesen...

„Aus in der Schweiz nicht zugelassener Haltungsform“ – Fleischdeklarationen gewinnen an Gewicht

Fleischdeklaration Kaninchen iiAls die Pflicht zur Fleischdeklaration 1996 eingeführt wurde, wusste noch niemand, wie sehr sich einst die Gäste der Schweizer Gastronomie für die Herkunft interessieren würden. Nebst dem Herkunftsland muss auch deklariert werden, wenn bei der Fleischproduktion Hormone oder Antibiotika als Leistungsförderer eingesetzt wurden. Politische Bestrebungen sind im Gange, dass Importfleisch deklariert werden muss, wenn es Schweizerischem Tierschutzrecht widerspricht. Bei Kaninchenfleisch gilt diese Regelung bereits. Die Vertriebe setzen sie allerdings kaum um.

Weiterlesen...

Seite 1 von 36

Buchtipp

rückkehr-der-wölfeDer ‚grosse böse Wolf' hat als Schreckensbild ausgedient, so scheint's. Jetzt ist der Wolf ein Zeugnis intakter Natur, ein Artenschutzerfolg, ein...

Umwelttipp

umwelttipp

Umweltbelastung

Umweltbelastung

Umweltwissen

Trinkwasser - Bild fr Umweltnetz-Schweiz

Umweltpolitik

umweltpolitik

Förderbeiträge

Förderbeiträge

Labels

labels

Seitenaufrufe


Besucherzaehler
seit: 22.08.2013

Adressverzeichnis

banner_adressen

Agenda

<<  Oktober 2014  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
13141516171819
202122232526
2728293031  

Magazin

titelbild-magazin9
Die 9. Ausgabe des umweltnetz-schweiz Magazins ist online! Diesen Monat zum Thema Ernte. Zum Magazin

Exkursionen

banner renatour x

Umweltantiquariat

banner antiquariat.21012013

  • Bio Online Shop
  • buero-drmueller